2015 veröffentlichten Wissenschaftler der NASA Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) die nahezu vollständigste topographische und hochaufgelöste Karte des Mondes, die jemals geschaffen wurde. Diese neue topografische Karte zeigt die Oberflächenform und Eigenschaften über (fast) den gesamten Mond mit einer Pixel-Skala von fast 328 Fuß. 
Obwohl der Mond der nächste Nachbar der Erde ist, ist die Kenntnis der Morphologie noch begrenzt. Aufgrund der Einschränkungen früherer Missionen existierte bisher keine globale Karte der Mondlandschaft in hoher Auflösung. Mit LROs Weitwinkelkamera und dem Lunar Orbiter Laser Höhenmesser können Wissenschaftler nun präzise die Form des gesamten Mondes in hoher Auflösung darstellen. 
 
Mit Hilfe dieser beeindruckenden Daten konnten wir – Mondschatz – eine exakte Kopie des Mondes herstellen, auf Walnussgrösse verkleinern und ein wenig skalieren um spätere Gussverluste auszugleichen. Vier 3D-Modelle entstanden zunächst am Rechner: Ring Sputnik, Ring Apollo und zwei Mondhalbschalen. Alle Formen wurden zunächst in Hartwachs geplottet, und jeweils eine Silikonform davon erstellt. Mit Hilfe der Silikonformen wurden nun Wachsmodelle produziert, die wiederum in Gips eingebettet wurden. Nach Herausschmelzen des Wachses konnte die Hohlform mit flüssigem Silber ausgegossen werden – tadaaa – die Grundform und die authentische Mondoberfläche ist fertig! Die Schmuckteile werden anschliessend in Handarbeit weiterverarbeitet, gesägt, gefeilt, gelötet, geschmirgelt und poliert. Für die spezielle, möglichst authentische – Oberflächenbehandlung benötigen wir pro Schmuckstück mehrere Stunden.
 
Hier eine kleine Demonstration der Entstehung von Ring Apollo.